Der Bademantel – Ein Alphamann Utensil

Wellness Pur

In einem Bademantel fühlt sich Mann nicht nur wie Hugh Hefner, und träumt von einer Schar an Frauen die mit einem in der legendären Grotte Schiffchen versenken spielen, sondern auch relaxt und entspannt. Viele kennen flauschige Bademäntel nur von Liebesurlauben mit der Freundin in Thermenhotels. Ein Bademantel trägt sich Superbequem und man macht immmer eine gute Figur darin.

Bunte Farben sind heuer der Trend

Trendsetter kaufen sich im Jahre 2012 farbige Bademäntel mit konträrfarbenen Schuhwerk (Badeschlapfen oder flauschige Wellnessschuhe). Was im ersten Moment etwas dubios klingt nennt sich Colorblocking und ist der absolute Trend im Jahre 2012. Da Alphamänner allesamt Gentlemans sind empfiehlt es sich aber auf solche modische Erscheinungen zu verzichten und statt dessen lieber seinen Stil durchzuziehen. Ein dezentes weiß mit eingestickten Namen kommt hier genauso gut wie ein mattes schwarz oder ein weinrotes Bordeaux. Auf Colorblocking sollten Alphamänner daher verzichten.

Für die Wellness Oase ist ein Bademantel Pflicht

Für die Wellness Oase ist ein Bademantel Pflicht

Das Kaminzimmer

Wer sich nach dem Sauna gang gediegen in seinem Kaminzimmer entspannen möchte, der tut dies am besten in seinem bequemsten Bademantel. Gönnt man sich eine Auszeit, so empfiehlt sich ein guter Rotwein und eine schöne Pfeife. So kann man perfekt vom stressigen Alltag abschalten und seien verdiente Ruhepause richtig genießen. Für Genussmenschen ist ein Bademantel nahezu eine Verpflichtung !

Auf der Suche nach dem Richtigen

Sucht man den richtigen Bademantel so sollte man alle möglichkeiten ausschöpfen. Es empfiehlt sich ein schneller Preisvergleich bei diversten Anbietern. Hier sollte man sich sowohl im Laden seiner Wahl, als auch im Internet umsehen. Oft bekommt man hier Super Angebote, die man im Laden nicht erhält. So sind Esprit Bademäntel nicht nur optisch ein Hinkucker, sondern auch sehr flauschig und preiswert. Wer den Einzelhändler in seiner Nähe gut versorgt wissen will, der sollte vor Ort kaufen – Hier kann man das gute Stück auch gleich Probetragen.

bildquelle : Rainer Sturm / pixelio.de


Comments are closed.